Mittwoch, 21. Dezember 2011

Dem Maulwurf auf der Spur!

Hobbygärtner aber auch Hausbesitzer mit Gärten kennen mitunter die Problematik, welche Maulwürfe mit sich bringen könnte. Zerwühlte Gärten und Erdhügel auf dem toll gepflegten Rasen lassen das Erscheinungsbild eines gepflegten Gartens bröckeln.

Sicherlich ist dies absolut ärgerlich, aber vielen anderen Laubenpiepern und Gartenbesitzern geht es nicht anders. Nur wie wehren sie sich gegen die Maulwurfplage? Einen Maulwurf fangen ist auch nicht das Gelbe vom Ei, denn es gibt einige Dinge zu beachten. So herrschen strenge Gesetze im Umgang mit diesen blinden Tierchen!

So dürfen sie weder getötet noch wesentlich gestört werden, allerdings sind diese gesetzlichen Vorgaben nicht wirklich für die Maulwurfbekämpfung förderlich. Aus diesem Grund mussten Hersteller von Maulwurffallen kreativ in ihren Erfindungsideen sein. So gesehen gibt es ein paar Möglichkeiten, wie man den Maulwurf dann doch fangen kann.

Eine Vielzahl von Ratschlägen gilt es auf Maulwurfvertreiben.com zu entdecken. Hier sollte man als Betroffener recht zügig fündig werden, sodass die Maulwurfplage bald ein Ende haben sollte. Neben Ratschlägen und Tipps gibt es eine Auswahl an verschiedenen Fallen und Gerätschaften, mit denen man sich von dieser Plage zügig befreien kann. Einfach mal genauer umschauen und den Aha Effekt mitnehmen, den diese Seite bietet!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen