Freitag, 16. Dezember 2011

Dr. Oetker Brandteig bei den Konsumgöttinnen

Bei den Konsumgöttinnen gehöre ich zu den 2000 glücklichen Produkttesterinnen für Dr. Oetker Brandteig Garant.

Ich bin im Internet immer mal wieder auf Rezepte mit Brandteig gestoßen und dachte mir: Mmmh, dass wäre lecker und müsste man mal machen. Bei weiterem Lesen war dann die Lust aber schnell verflogen. Aber jetzt mit Dr. Oetker wird es ganz leicht. Wie leicht genau, lest ihr weiter unten.
Das war mein Paketinhalt: 10 Tüten Brandteig Garant, eine Anleitung, ein Brief und kleine Heftchen mit Rezeptvorschlägen. Wir haben bereits zwei Rezepte ausprobiert, eins aus einem Heftchen und eins von der Packungsrückseite des Dr. Oetker Brandteig Garant.

Die Teigzubereitung - für jedes Rezept gleich
Die Brandteig Garant-Mischung in eine Rührschüssel geben. 75 ml Milch, 25 ml/2 EL Speiseöl und 2 Eier (Gr. M) hinzufügen. Alles mit einem Mixer mit den Rührstäben kurz auf niedrigster, dann 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
 Den Teig sofort nach Rezept weiterverarbeiten und backen. Die Herdeinstellung und Backzeit richtet sich nach den jeweiligen Angaben im Rezept.

Der Grundteig klingt doch schon mal sehr einfach oder meint ihr nicht?

Für zwei Rezepte habe ich am Montag direkt Zutaten eingekauft. Das erste Rezept, was wir ausprobiert haben, war eins aus den beigefügten Heftchen und zwar Apfel-Quarkbällchen mit Rosinen. Wir haben das Rezept so abgewandelt, das unser kleinstes Familienmitglied auch davon essen kann!

Die Rezepte werde ich unter diesem Beitrag verlinken, da dieser insgesamt sonst zu lang werden würde. Ich hoffe, das wir euch damit einen tollen Einblick geben können, wie leicht das Backen mit dem Brandteig Garant von Dr. Oetker ist.

Mehr kommt bald!

Es gelingt - garantiert!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen