Dienstag, 6. März 2012

Viva Decor - Legeboard mit Hot-Fix Nieten

Im Rahmen der HSE Bastelparty habe ich das Legeboard mit Hot-Fix Nieten von Viva Decor zur Verfügung gestellt bekommen. Es sollte eigentlich vor der großen Bastelparty ausprobiert und berichtet werden, jedoch habe ich es leider nicht einrichten können, es eher zu probieren und zu berichten, was mir sehr leid tut und ich entschuldige mich auch bei Frau Held dafür, die mir das Paket zukommen lies.

Dennoch würde ich gerne von meinen Erfahrungen mit dem Legeboard und den Hot-Fix Nieten berichten.
 Inhalt des Pakets:
*2 Legeboards - 1x mit Motiven & 1x mit Buchstaben/Zeichen
* 1 Schwamm
* 3 Tütchen mit Metallnieten, 2mm, Farben: Gold, Silber & Grau
* 6 Bügeltransferfolien, A4
* Arbeitsanleitung & Motiv-Vorschläge

Bebildeter Arbeitsablauf
  1. Arbeitsschritt
Das Legeboard auf eine Unterlage legen, die groß genug ist z.B. auf ein Tablett ode eine Unterlage aus Papier. Später können so die Nieten, die übrig geblieben sind, leicht wieder zusammengesammelt werden.
2. Arbeitsschritt
Das gewünschte Motiv auf dem Legeboard auswählen und die anderen Motiven abdecken
 3. Arbeitsschritt
Reichlich Nieten in der gewünschten Farbe direkt auf das ausgewählte Motiv geben und mit dem Schwamm mit kreisenden Bewegungen vorsichtig über die Nieten wischen. Dabei legen sich die Nieten teilweise automatisch mit der Klebeseite nach unten in die vorgegebenen Löcher.


 4. Arbeitsschritt
Anleitung von Viva Decor: Die überschüssigen Nieten vorsichtig herunterwischen. Nicht mit Druck, da sonst die bereits richtigliegenden Nieten wieder herausgeholt werden. Mein Einwand: Leider ist es nicht so leicht, die Nieten einfach herunterzuwischen ohne das einige, die bereits richtig lagen, wieder mit herausgewischt werden. Uns ist es einige Male passiert und haben dann wieder die fehlenden Nieten mit dem Fingernagel hineingeschoben. Wenn nun alle Löcher mit Nieten gefüllt sind, kann die Abdeckung der anderen Motive entfernt werden.
  5. Arbeitsschritt
 Jetzt wird das Motiv mit der Bügeltransferfolie aufgenommen. Zuerst wird die oberste transparente Folie vom weißen Trägerpapier abgezogen und mit der Klebeseite nach unten auf das Nietenmotiv gelegt. Die Folie andrücken und wieder von dem Legeboard abziehen.




Nun hängt das Nietenmotiv an der Bügeltransferfolie. Zum leichteren Positionieren und Anbringen haben wir das Nietenmotiv ausgeschnitten.

6. Arbeitsschritt
Jetzt wird das Bügeleisen auf Stufe 2 gestellt.

Bitte beachten: Ohne Dampf und auf einer harten Unterlage z.B. Tisch bügeln. Die transparente Klebefolie ist auch bei höheren Temperaturen hitzebeständig. Am Besten vorm endgültigen Aufbügeln auf einem Textilrest ein Folienstück testen - nicht jedes Bügeleisen weist die gleiche Temperatur auf. Sollte sich die Folie vom Bügeln zusammengezogen haben oder sogar geschmmolzen sein, dann ist die Temperatur am Bügeleisen zu hoch eingestellt. Um zu verhindern, dass beim Bügeln der geschmolzene Kleber durch den Stoff dringt und die darunterliegende Textilie beschädigt wird, bitte immer ein Stück Backpapier zwischen die Stofflagen legen.

Das Motiv aufs zu verschönenende Kleidungsstück legen und mit dem Bügeleisen 15 - 20 Sekunden und so kräftig wie es geht auf den Stoff andrücken. Das Bügeleisen nicht hin- und her bewegen. Mein Einwand: Mein Bügeleisen war von der Temperatur gut eingestellt, es ging nichts schief.

 Das Nietenmotiv sollte nicht zu lange aufgebügelt werden, da sich sonst der Kleber ablösen kann und vom Stoff aufgesaugt wird. Das aufgebügelte Motiv vollständig abkühlen lassen. Jetzt erst die Schutzfolie abziehen. Sollte ein Nietenstein noch nicht auf dem Stoff haften, den Vorgang nochmal wiederholen. Mein Einwand: Ich habe ein zweites Mal (15 Sekungen) drüberbügeln müssen.
Auf dem Foto ist zu erkennen, dass nach dem 1. Bügeln
noch einige Nieten an der Bügeltransferfolie kleben.
 7. Arbeitsschritt
Das Bügelmotiv (wieder) vollständig auskühlen lassen und die Schutzfolie abziehen. Mein Einwand: Nach dem 2. Aufbügeln hing das Nietenmotiv bombenfest an meiner Jeans.

 Meine neue-alte Jeans!

Wasch- & weitere Tipps
Die Bügelsteine nicht auf 100% Nylon, Leder, Plastik oder andere wärmeempfindliche Materialien aufbügeln. Bei nicht aufgeführten Stoffen bitte eigene Versuche durchführen. Neue Textilien vor dem Gestalten waschen, da manche Textilien eine Imprägnierung haben. Gebrauchte Textilien, die mit Weichspüler gewaschen wurden, vor dem Aufbügeln noch einmal ohne Weichspüler waschen.

Waschanleitung: Das Kleidungsstück auf links bei 30 Grad von Hand oder in einem Wäschebeutel in der Waschmaschine bei Feinwäsche waschen. Bitte keinen Weichspüler benutzen. An der Stelle wo sich die Bügelsteine befinden auf links und nicht bei zu hoher Temperatur bügeln.
 
Mein Fazit
Es ist eine schöne Möglichkeit sich seine Kleidungsstücke zu verschönern, jedoch ist dies nicht so einfach wie es sich auf dem ersten Blick lesen lässt. Nach dem Entfernen der überschüssigen Nieten sind uns immer wieder die bereits richtigliegenden Nieten auch mit herausgegangen, so dass sie wieder mit den Fingernägel zurückgeschoben werden mussten. Als dies geschafft war, ging alles ganz einfach. Das Auflegen der Bügeltransferfolie & das Aufbügeln war ein Kinderspiel. Wenn man dies einige Male gemacht hat, geht es leichter von der Hand. Ich würde mir dieses Set jetzt nicht kaufen, weil es sich für mich nicht lohnen würde, da ich es zu wenig in Anspruch nehmen würde. Jedoch für richtige Verschönerungsfreunde, die regemäßig ihre Kleidungsstücke individuell gestalten möchten, ist es eine sehr schöne Sache, die ich empfehlen kann.

Auf der Internetseite von HSE24 gibt es das Komplettset für 34,99 €. Für mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt es noch 2 weitere Varianten der Bügelsteine - klassich oder edel - zur Auswahl (zur Zeit nur klassisch). So habt ihr noch mehr individuelle Gestaltungsfreiheit. Der Preis hierfür liegt bei 22,99 €.

Wenn Ihr schon Erfahrungen mit Hot-Fix Nieten gemacht habt, könnt Ihr mir gerne eure Erfahrungen und Meinungen dazu hinterlassen.

1 Kommentar:

  1. Tolle Sache, da hab ich drauf gewartet :D Hatte mir auch ein paar tausend Hotfix Steine geholt, da wir das mal ausprobieren wollten. Auch die Bügelfolie war dabei. Schön nun zu wissen wie das funktioniert, ich hätte doch glatt die falsche Seite an das Papier geklebt :D

    AntwortenLöschen